Warum und wie verwenden manche Menschen Rundstricknadeln, wenn sie flach / nicht rund arbeiten?


Warum Rundstricknadeln?

Die Vorteile der Rundstricknadel



Beim Einsatz von Rundstricknadeln befindet sich das ganze Werk auf den durchgehenden Nadeln, somit sind sie besser geordnet und ein Abrutschen wird vermindert. Besonders bei der Aufbewahrung, sind die Maschen geschützter.

Kann man Rundstricknadeln kürzen?

Die Länge (oder Kürze) der Rundstricknadel kannst du selber bestimmen. Du brauchst sie nicht extra zu kaufen. Und wenn du die normalen brauchst, kannst du den Schlauch ja wieder abnehmen. Und diesen Schlauch kann man weiterverwenden; höchstens das Ende abschneiden, wenn es ausgeleiert ist.

Wie kann ich die Stricknadel Stärke feststellen?

Es ist auch möglich die ungefähre Größe der Nadel mit einem Stricknadelmß zu bestimmen. Hierfür müsst ihr den Haken durch das Loch stecken. Das Loch, durch das die Nadel gerade noch nicht passt, gibt einen Hinweis auf die Stärke. Zuverlässiger ist das bei Nadeln ohne Griff.

Was passiert wenn man mit zu dicken Nadeln strickt?

Dann werden die Maschen sehr unfelxibel und das Stricken extrem schwierig. Durch die dickeren Nadeln werden auch die Maschen etwas großzügiger. Wobei ich gestehen muss, dass ich auch heute noch 1-2 Nummern größer kaufe, als auf der Wolle angegeben. Schuhe habe ich allerdings noch nie gestrickt.

Warum Jackenstricknadeln?

Die Jackenstricknadeln sind aufgrund ihrer Länge und der geraden Form besonders gut geeignet um Strickteile, wie Pullover, Jacken, Tücher, Accessoires uvm. herzustellen. Die praktischen Knöpfe am Ende der Stricknadeln, verhindern das Herausrutschen der Handarbeit.

Wann strickt man mit Rundstricknadeln?

Wenn du eine Mütze strickst, die am Ende einen Umfang von 51 cm haben soll, dann brauchst du eine Rundstricknadel mit einem 40 cm langen Seil. Wenn das Seil zu lang für das gewünschte Strickstück ist, dann kannst du es nicht richtig stricken. Es ist auch viel schwieriger, die Maschen auf dem Seil zu bewegen.

Wie wird eine Rundstricknadel gemessen?

Mit einem Nadelmaß kannst du ganz einfach die Stärke deiner Rundstricknadeln bestimmen. Stecke das Ende der Nadel durch ein Loch auf dem Messgerät, das von der Größe her zu passen scheint. Die Nadel sollte das Loch voll ausfüllen. Auf dem Nadelmaß sind neben den Löchern die dazugehörigen Maße angegeben.

Wie lange darf das Ende bei einer rundstricknadeln sein?

Nehmt am Anfang am besten eine 80 cm lange Nadel mit einem schön flexiblen Seil. Ist das Nadelseil zu kurz, ist auch diese Technik etwas kniffelig. Die gesamten Anschlagsmaschen auf das Seil der Rundstricknadel schieben.

Wie lang muss die Rundstricknadel sein?

Der Vorteil ist dabei, dass keine Schlinge entsteht, die sich eindrehen könnte, somit ist das Risiko für verdrehte Maschen gering. Die benötigten Rundstricknadeln müssen nicht so lang sein wie bei der Magic-Loop-Methode, je nach Maschenanzahl genügen schon Nadeln mit 40 cm Länge.

Wie geht Nadelbinden?

Quote from the video:

Quote from the video:


Welche Länge bei Stricknadeln?

Die Länge der Nadeln sollte dabei maximal dem Umfang des gestrickten Stückes entsprechen. Da das Gewicht des Stückes bei der Arbeit mit Rundstricknadeln im Schoß liegt, sind sie besonders bequem und schonend für die Handgelenke.

Wie viele Maschen für 50 cm?

Handarbeiten -> Stricken -> die Maschenprobe

für 10 cm 10 cm 50 cm
10 Maschen 10 50
12 Maschen 12 60
14 Maschen 14 70
15 Maschen 15 75

Wie viele Maschen pro cm?

Das ergibt dann den Faktor, den ihr im nächsten Schritt wieder benötigt. Hier in dem Beispiel: Für 10cm muss ich 14 Maschen anschlagen. Für 1cm würde ich rein theoretisch dann also 1,4 Maschen benötigen.

Wie rechnet man die maschenzahl aus?

Sie möchten eine Breite von 45 cm stricken/häkeln. 3 Maschen x 45 cm = 135 Maschen. Sie schlagen also 135 Maschen an, sofern Sie nicht weitere Vorgaben (z.B. „Maschenzahl teilbar durch…“) erfüllen müssen.

Wie viele Maschen bei 59 cm Kopfumfang?

Der Maschenanschlag

Alter Kopfumfang (in cm) 14 M x 18 R Nadelstärke ~ 7
S 54 – 55 69 M
M 56 – 57 70 M
L 58 – 59 73 M
XL 60 – 61 75 M

Wie viel Maschen muss ich bei einer Mütze anschlagen?

Die Formel lautet dann: (Kopfumfang geteilt durch 10) x (gemessene Maschenzahl) = anzuschlagende Maschen. Beispiel: Der Kopfumfang beträgt 54cm und bei der Maschenprobe kam für 10cm Breite 25 Maschen heraus. Also muss man 5,4 x 25 = 135 Maschen anschlagen.

Wie berechne ich die Mützengröße?

Um den Kopfumfang richtig zu messen, nimm ein Maßband und lege es knapp über den Ohren und den Augenbrauen waagerecht um den Kopf. Bild 1 veranschaulicht das Ganze. Das Maßband sollte dabei eng anliegen, aber nicht straff gespannt werden. Dann ließ einfach die angezeigte Länge ab.